Über uns

Die wohl ursprünglichste Aufgabe des Karate ist, eine wirkungsvolle Selbstverteidigung zu erlernen. Karate ist eine Kampfsportart, die ihren Ursprung in Japan hat. Genauer gesagt: Auf der japanischen Insel Okinawa. Das moderne Karate, wie wir es heute kennen, wurde – beginnend im letzten Jahrhundert – von Gichin Funakoshi entwickelt. Seine Stilrichtung wurde später als Shotokan-Karate bezeichnet, welches auch in Tamm betrieben wird.

JKA Shotokan Karate in Tamm

1983

Gründung

Gegründet als privater Club und Kampfsportschule in der Asperger Straße.

1983
1991

Wechsel zum TV Tamm

Übergang der privaten Kampfsportschule in eine Abteilung des TV Tamm

1991
2007

1. Gasshuku in Tamm

2007
2010

2. Gasshuku in Tamm

2010
2015

3. Gasshuku in Tamm

2015
2019

4. Gasshuku in Tamm

Mit weit über 900 Teilnehmer aus der ganzen Welt. Ländervergleichskampf Südafrika/Australien gegen Deutschland.

2019

Gegründet wurde das Tammer Karate im Jahre 1983 als privater Club und Kampfsportschule in der Asperger Straße. Der Wechsel in den Schoß des TV Tamm wurde im Jahr 1991 vollzogen. Jürgen (Jogi) Breitinger erwies sich als der Motor des Ganzen und ist heute den meisten seit über 28 Jahren als Abteilungsleiter Karate und bundesweit als Kampfrichterreferent im DJKB bekannt.

Der DJKB präsentiert sich heute als ein unabhängiger Verband von Einzelmitgliedern, die sich einer gemeinsamen Idee, dem traditionellen, japanischen Karate, in besonderem Maße verbunden fühlen. Chiefinstructor des DJKB ist Shihan Ochi. Er ist seit 1970 in Deutschland als Karatelehrer tätig und für seine Schülerinnen und Schüler “Seele und Motor” des JKA-Karate in unserem Land.